Wie in einem schlechten Agentenfilm: Neo-Nazi Martin Braun spioniert im DGB-Büro Fulda

Unter dem Vorwand einer Beratung wegen Problemen in der Berufsausbildung und unter falschem Namen verschaffte sich letzte Woche der Vorsitzende des JN-Landesverbandes Hessen, Martin Braun, Zutritt in die Räumlichkeiten des DGB in Fulda.

Tobias Huth, Jugendbildungsreferent des DGB Südosthessen erklärt dazu: „Wir können nur vermuten, dass sich Herr Braun mal umsehen wollte, wer denn personell das Hünfelder Aktionsbündnis unterstützt. Es ist schon ein bemerkenswerter Vorgang, dass er unter falschen Namen und einer Legende, wie in einem schlechten Agentenfilm unsere Räumlichkeiten aufsucht, um sich wie auch immer geartete Informationen zu beschaffen.“ „Klar ist indes zweierlei“, so Huth weiter, „erstens, die Nazis werden anscheinend immer nervöser, weil sie nicht mit so einem breit aufgestellten Protestbündnis gegen den Naziaufmarsch in Hünfeld gerechnet haben und zweitens, Herr Braun hätte die Information, dass die demokratischen Kräfte den Naziaufmarsch nicht widerspruchslos dulden werden, auch von uns bekommen, wenn er unter seinem richtigen Namen aufgetreten wäre.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wie in einem schlechten Agentenfilm: Neo-Nazi Martin Braun spioniert im DGB-Büro Fulda

  1. Udo Frohnapfel schreibt:

    Die Jungs werden nervös. Gut so. Im Internet läuft seit einer Woche unter Youtube ein Aufruf für Hünfeld. Ich gebe den Link hier nicht bekannt um keine Plattform zu schaffen. Wenn die Jungs mal recherchieren wer alles nach Hünfeld kommt würden sie zu Hause bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s